Wildhorn 3'248m

 

Das Wildhorn hat mein Vater vor genau 50 Jahren mit meiner Mutter zusammen bestiegen. Höchste Zeit, dass ich in diesem Jubiläumsjahr auch auf dem Gipfel stehe..... obwohl.... damals war ich mit dabei, aber "unsichtbar" verborgen :-)

 

Von der Iffigenalp sind es happige 1'800HM insgesamt mit Gegenanstiegen. Ich habe mir also die Kraft eingeteilt. Als letzter gestartet hatte ich eine menschenleere Gegend um mich herum und war ganz in mich versunken. Bald kam die Sonne und öffnete mir die Poren. Ja, es ist April und sie brennt schon ordentlich. Bei der Wildhornhütte machte ich eine kleine Pause. Dann kam ich wieder gut vorwärts und holte beim "Chilchli" die ersten ein. Ich lief so leicht und beschwingt, es war eine richtige Freude immer höher zu steigen. Die letzten 300HM waren aber dann doch noch lang und zehrend. Aber den Gipfel vor Augen mochten auch die müden Beine nicht aufgeben und der Kopf erst Recht nicht. Ich besuchte beide Gipfel und machte eine längere Rast.

 

Die Abfahrt war so richtig seidig sulzig. Zuerst etwas Pulver in einem Schattenhang, danach einfach herrlich weich. Irgendwo in den Steinen machte ich nochmal ein Päuschen und liess mir die Sonne auf den Bauch scheinen. Warum so schnell ins Tal wenn es da oben so herrlich sonnig, still und schön ist....?!

 

Nun gehört also das Wildhorn zu unserer Familiengeschichte und wer weiss, ob meine Jungs vielleicht auch mal da oben stehen werden....