Strahlhorn 4'190m

 

Jedesmal wenn mir das Strahlhorn in den Sinn kam war es zu spät....... kein Schnee mehr bis Saas Fee. Dieses Jahr war ich besonders aufmerksam und ich fand den richtigen Zeitpunkt und einen Verbündeten.

Eugen aus Brig hatte die gleiche Idee, nur dass er zu Fuss in Brig startete...!! Morgens um sechs als ich ausgeschlafen zum Frühstück erschien war auch Eugen in der Hütte. Eigentlich schon mehrere Stunden, er hat sich im kalten Winterraum ausgeruht.

 

Mit vielen anderen zusammen starten wir zum Strahlhorn. Der Gletscher zieht sich enorm in die Länge. Endlich erreichen wir den Adlerpass. Nach einer Pause nehmen wir das letzte Stück in Angriff und erreichen den Gipfel glücklich und unter blauem Himmel.  Für einen kurzen Moment sind wir alleine am Gipfelkreuz, dann kommen die Heerscharen.

 

Die Abfahrt ist rassig mit Resten von Pulver und Sulzschnee. Zum Schluss gilt es noch ein kurzes Stück zur Hütte aufzusteigen. Ohh wie brennt die Sonne auf unsere Köpfe. Aber dann sausen wir flott die Pisten hinunter nach Saas Fee.

 

Eugen hat einen weiteren Gipfel zu Fuss von Brig aus erreicht. Ich habe den Berg immerhin von Saas Fee aus bestiegen. Ein Erlebnis das wir beide noch lange bewahren werden.