Le Rubli 2'285m

 

Dieser Berg stand schon seit meiner Jugendzeit auf meiner Wunschliste.

Wer ins Saanenland fährt hat plötzlich diesen mächtigen Berg vor sich der wie ein Schiffsbug in die Höhe ragt.

 

Auf der Rückseite bietet der Berg einen interessanten Zustieg. Es gibt drei Varianten als Klettersteig. Die leichteste ist eher ein gesicherter Zustieg zum Gipfel und kann vom geübten Berggänger auch ohne Klettersteigset bewältigt werden. Ich wählte diese Variante wobei ich mich mittels einer Schlinge und Karabiner doch Abschnittweise sicherte. Der überlebte Sturz hat Konsequenzen.......

Die Aussicht ist phänomenal schön, besonders der Tiefblick nach Saanen und Rougemont. Nach dem Abstieg begann dann noch ein munteres Gipfelsammeln zusammen mit meinen Freunden Saebu, Steinmandli und Kathrin. Wir besuchten noch La Videmanette, Pointe de la Videman und zum Schluss den Rocher Plat. Unterwegs fanden wir Männertreu, Edelweiss und Türkenbundlilien. Eine Augenweide! - Kathrin hat mir noch ein kleines Geheimnis verraten.....es ist eigentlich nichts Neues.....aber interessant! - Männertreu riechen nach Schokolade. Ich finde das genial! Und wer hat's erfunden - na wer wohl? Eben, (m)ein genialer Schöpfergott.

Nach der herrlichen Pause auf dem letzten Gipfel stiegen wir über steile Matten und ein noch steileres Couloir hinab zurück in die Zivilisation.

Es war ein eindrücklicher Tag mit vielen schönen Eindrücken. Herzlichen Dank meinen Begleitern dass ich euch zu dieser Tour überreden durfte.

 

Route:

Corbassière - Les Planards - Ruble - Le Rubli - La Videmanette - Pte. de la Videmanette - Rocher Plat - Creux du Pralet - Martigny - Corbassière

1570HM - ca 8,5h