Das singende Gipfelkreuz 

 

Heute bin ich seit langer Zeit wieder mal mit Omega3 unterwegs. Wir haben gemeinsam die Freiburger- und Waadtländeralpen ausgesucht. Wegen des zweifelhaften Wetters sollten es nicht zu steile und hohe Gipfel sein.

 

Wir starten in Rougemont und erwandern insgesamt vier Gipfel. Rochers des Rayes, 2026m, Dent de Combette, 2082m, Haute Combe, 2039m und Corne Aubert, 2038m.

Am interessantesten ist sicherlich der kecke Zahn der Dent de Combette. Wenn man den Berg sieht scheint eine Besteigung zuerst unmöglich. Aber die Karte offenbart, dass der Berg auf der Rückseite, von Norden relativ einfach zu ersteigen ist. Am Gipfel umhüllen uns Wolken und in der Ferne hören wir Donnergrollen. Nun erleben wir beide etwas zum ersten Mal.... Der Blitzableiter vom Holzkreuz "singt". Ein hohes Knistern wie man es manchmal bei Stromleitungen hört. Nun wird es uns etwas ungemütlich ob diesem Phänomen und wir ergreifen die geordnete Flucht. Ein paar Meter weiter am Grat beginnen dann Omega's Stöcke am Rucksack das gleiche Lied.  Es wird Zeit, dass wir runter kommen. In der Flanke hört es auf, dafür graupelt es vom Himmel.

  Weil das Wetter aber nicht wirklich schlechter wird und irgendwo immer ein paar Flecken blauer Himmel zu sehen sind wandern wir weiter. Zum Schluss glücken uns alle vier Gipfel. Nur ein Fünfter fehlt uns, aber die Zeit ist vorgerückt und die Wolken versprechen keine Sicht.

Auf dem langen Rückweg werden die Beine langsam müde und wir freuen uns endlich das Dorf Saanen zu erreichen. Das Warten auf den Bus verkürzen wir uns beim wohlverdienten Bierchen.

 

Es war ein erlebnisreicher Tag mit allem was das Wetter bieten kann und natürlich die schöne Bergkameradschaft. Auf bald wieder....!

 

 

 

Route: Rougemont - La Manche - La Matte - Rochers des Rayes - Dent de Combette - Haute Combe - Corne Aubert - Les Merzeires - Les Adannes - Saanen

1650HM - 20,6km - ca.8h