Mariannehubel 2'155m - ein Pulvertraum!

Wenn ein freier Tag und schönes Wetter zusammentreffen, fällt mir die Entscheidung leicht, was ich unternehmen will.

Mariannehubel. Ein Berg für fast alle Fälle und selten menschenleer.

Ich frage spontan meine Arbeitskollegin, ob sie mich begleiten will. Es passt!

 

Ja, das Glück war unser Begleiter. Zwei Tage zuvor schöner Pulversegen von oben, heute wenig Verkehr am Berg. Wir geniessen den schönen Aufstieg und bestaunen die hohen Wände rings um uns. Der Fromattgrat und das Seehore thronen steil über dem Alpetli. Wir folgen einem Rücken und haben die Hinderi Spillgerte vor uns. Steil und keck ragt sie auf. Kaum zu glauben, dass im Sommer eine wunderbare Kletterei auf ihren Gipfel führt.

 

Der kleine Gipfel bietet uns Platz und die warme Sonne trocknet den Rücken und wärmt ihn wohlig. Ich freue mich auf das Kommende.

 

Die schön verschneiten Hänge sind noch wenig verfahren und wir treffen von oben bis unten herrlichen Pulverschnee an. Leichte Schwünge und die Aussicht sind ein Genuss. Leider viel zu schnell endet das Vergnügen beim Parkplatz.

Die Erinnerung bleibt und wir wollen ganz bestimmt wieder mal das "Marianni" besuchen. Danke Isabelle für die angenehme Begleitung!