Mont Racine - Tête de Ran

endlich ist es soweit! - Wir haben wieder Zeit für die Berge.

 

Nach der Umbau- und Zügelzeit kommen heute die Schneeschuhe hervor. Ganz verstaubt und verlassen erblicken sie nach langer Zeit wieder Schnee und Sonne.

 

Eine Schneeschuhwanderung im Jura ist genau das Richtige für uns die Kondition wieder aufzubauen.

Wir erleben einen sonnigen und windigen Tag hoch über einem fetten Nebelmeer. Da kommt doppelte Freude auf. Immer schön auf dem breiten Gratrücken geht es auf und ab.

An einer wingeschützten Stelle geniessen wir unsere Pause an der Sonne und leckerem Sandwich. Ahh, ich habe es total vermisst, diese schönen Momente in der Natur. Hoch über allem, dem Nebel und dem Alltag. Grandios!

 

Am Bahnhof treffen wir auf einen Emmentaler den wir in der Gegend vermutet haben. Peter hoffte auch, uns zu treffen. Schade erst am Bahnhof.

Müde und zufrieden traten wir die Heimreise an.