Gridone 2'188m

Wir hofften eigentlich, eine schöne Frühlingsskitour zu machen. Aber wieder einmal kündigt sich Regen an in der Nordschweiz. So flüchteten wir ins Tessin und liessen uns von der Sonne richtig verwöhnen.

 

Vor ein paar Jahren machte ich eine spektakuläre Skitour in der Nähe der Brissago Inseln und erinnerte mich daran, dass es im Frühling wohl auch zu Fuss sehr schön sein dürfte.

Ich plante die Tour so, dass wir im Aufstieg noch den Gipfel Cruit, 2085m mitnehmen konnten. Die Gratwanderung hoch über dem Lago Maggiore ist einfach ein Genuss. Der Blick zum See wähnt den Bergwanderer an einem fernen Ort.....

Am Gridone mussten einige Schneefelder durchwatet werden. Der Schnee war tückisch weich und so versanken wir ein paar Mal bis zu den Oberschenkeln. Die Befreiungsmanöver sind erheiternd, denn man kommt fast nur bäuchlings aus der Falle heraus :-))

 

Der Abstieg zog sich dann doch noch in die Länge. Mit den Ski war es damals ein rassiger Genuss. Dennoch gefiel es uns die kleinen Alpen wie Stationen zu besuchen und immer wieder waren wir eine Etappe tiefer und dem Endpunkt näher.

 

Zum Abschluss fuhren wir nach Cannobio ennet der Grenze und bestellten uns Salat und Pizza an der Seepromenade. Ein würdiger Abschluss eines so schönen Tages im Tessin.

 

1450HM / 8h / T4