Vanil de la Monse 1'437m

Ein unscheinbarer Gipfel den ich mir schon oft aus dem warmen Thermalwasser in Charmey angeschaut habe. - Warum also nicht vor dem wohligen Bade diesen Berg besuchen?!

 

Die kürzeste Route verläuft auf der schattigen Nordost Seite durch einen Graben. Hier kommt die Sonne im Winter nicht hin und entsprechend frostig bleibt es auch. Doch der steile Weg bringt unseren Kreislauf schnell auf Touren. Im Wald meistern wir ein paar eisige Passagen und dann sind wir endlich oben an der Sonne. Nun locken die aperen Südhänge und wir lassen uns gemütlich zum Picknick nieder. 

 

Den Gipfel erreiche ich auf einem fast horizontalen Grat im dichten Wald. Nur ein kleines, unscheinbares Weglein führt zum höchsten Punkt. Es gibt nichts zu sehen. Also wieder zurück im abenteuerlichen Unterholz mit Dschungelcharakter. 

 

Auf gleichem Weg steigen wir wieder hinab in den Winterschatten zum Auto.

 

Nur wenige Minuten trennen uns nun vom wohligen Bad in Charmey. Nun kann ich sprudelnd und entspannend auf den Gipfel schauen und mich freuen an diesem kleinen Abenteuer.

 

Den Abend lassen wir hier ausklingen. Ziegenkäse Fondue - Fondue Cabriolle. mmmhhh