Morgenstund im Föhnsturm

Der Arnihaaggen, 2'207m bei Sörenberg ist ein rauher Geselle. Er steht etwas im Schatten des bekannten Brienzer Rothorns. Dafür steht er aber an erster Stelle wenn der Föhn vom Haslital an die Brienzer Kette prallt. 

 

Einen eindrücklichen Föhnsturm erlebte ich schon einmal vor etlichen Jahren und musste schliesslich einsehen, dass die verfrachteten Mengen an Schnee am Arnihaaggen gefährlich werden. 

 

Heute wusste ich, dass der Föhn bläst. Aber die Hoffnung gibt ja selten auf und wenn meine Frau früh aufstehen muss zur Arbeit, dann mache ich es auch :-)

Das erwachen des Tages habe ich genossen. Langsam wurde es heller, der Mond schien klar und wies mir den Weg. Dann kamen die rosa Farbtöne und der Himmel wurde langsam von rosa zu blau. 

Mit jedem Meter blies der Föhn stärker und mir wurde bald klar, dass es heute nichts werden würde mit dem Gipfelmüntschi an meine Liebste. 

Bald wurde aus dem romantischen Tageserwachen ein brüllender Tag. Wuchtig kamen die Windböen und brachten mich fast aus dem Gleichgewicht. Bei Mittlist Arni, wo es einen steilen Hang zu queren gilt war dann auch Schluss. Hier lag schon haufenweise verfrachteter Schnee und die Hänge über mir zeigten diese verräterischen Zeichen von Triebschnee. Zudem stürmte es so stark, dass ich Mühe hatte aufrecht zu stehen. Kaum zu glauben, wie der Wind an mir riss.

 

So, zurück zu den Hütten und Felle in den Rucksack. Tee trinken und aus der geschützten Ecke der Naturgewalt zuschauen. Das war schön und entspannend für mich. Die Gefahr ist ausser Reichweite und ich konnte warm eingepackt dem Schauspiel zusehen. Nun waren die grossen Schneefahnen sichtbar und ganze Wolken von Schnee fegten die Hänge herunter. Dort wo sie sich ablagern, lauert die Gefahr. 

 

Ich fuhr entspannt zurück zum Auto und gemütlich nach Hause. 

Die paar wenigen Fotos zeigen nicht viel vom Wind. Aber die herbe Schönheit der Gegend. 

__________

 

Den Arnihaaggen durfte ich im Winter 2010 bei besten Verhältnissen ersteigen. So warte ich geduldig auf gute Tage für ein weiteres Gipfelglück.

__________

 

Übrigens: Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht....