Brisen 2'404m

Wenn Michael Zeit hat und mich einlädt dann freue ich mich jeweils auf eine Tour in der Zentralschweiz. Nach kurzer Besprechung einigten wir uns auf den Brisen.

Ich hatte keine Ahnung, welch schöne Tour mich erwartete. Mit dabei war auch Sabine.

Die Gondel hievte unds über den Nebel und los gings im glitzernden Schneereich. Der Aufstieg ist sehr abwechslungsreich. Ein steiler Hang führte uns dann zum Steinalper Jochli. Hier entfaltete sich unser Gipfel zur vollen Grösse und entzückte mein Herz. Was, da hinauf? - Wow! Ich war begeistert. - Beim Skidepot begann der kurze Aufstieg zum Gipfel und dann durfte ich nur noch staunen. Eine sagenhafte Aussicht und das 360° ringsum. Das Nebelmeer zündete den Spassturbo noch mehr.

 

Die Abfahrt war noch mal eine Portion drauf auf das Riesenglück. Wir fanden besten Pulver und Hänge ohne Ende. Die Oberschenkel brannten, doch der Kopf wollte einfach nicht aufhören mit Fahren.

 

Am Ende tauchten wir bei der Luftseilbahn wieder ab in den Nebel. Die Gondel war voller Leute die die Mundwinkel bei den Ohren hatten. Gleich welches Ziel jedes hatte, eines hatten wir gemeinsam: Ein sonniger Tag und Pulverträume ohne Ende.