Gipfelrunde über Schönried

Der Monat November hat schon einigen Schnee gebracht. Leider noch zuwenig für Skitouren. Doch es gibt ja noch die erwachten Schneeschuhe. 

Bisher hatte ich eine gewisse Abneigung gegen Schneeschuhe. Ich war nicht wohl unterwegs mit ihnen. Im Abstieg schmerzten mich die Füsse und das Sprunggelenk und es wurde teilweise zur Tortur. - Statt zu jammern nahm ich mir der Problematik an und studierte, was die Ursache sein könnte. Vermutlich sind meine Schneeschuhe hinten zu lang. Das Abrollen bei wenig Schnee ergibt einen sehr ungünstigen Winkel auf die Füsse. So nahm ich den Winkelschleifer zur Hand und schwupps die bupps kürzte ich, was mir zu lang erschien. Und siehe da, plötzlich macht es Freude ohne Schmerzen!!

 

So reiste ich frohgemut nach Schönried. Im Panoramawagen der Goldenpass Linie.

Der Aufstieg zum Rellerligrat war gemütlich und das schöne Wetter beherrschte die Umgebung. Abrupter Szenewechsel auf dem Grat. Der bissige Ostwind fegte mich fast um und mit einem Schlag war es ungemütlich. Zum Glück hatte ich gleich zwei Daunenjacken eingepackt. Das half. Weiter, schön vermummelt und trotzig das Gesicht gegen den Wind. Nun konnte ich dem Grat folgen und erstieg so weitere Gipfel. Hugeligrat, Planihubel, Birehubel und Wannehörli. Völlig einsam und tiefverschneit. Es war wohltuend und pure Lebensfreude so zu wandern. Die Füsse waren zufrieden und der Kopf entleerte sich mit jedem Schritt. Das Herz pochte mal schneller, mal gemächlich und blieb immer schön warm und fröhlich. 

 

Es war ein herrlicher Tag in der Natur. Absolut entspannt reiste ich heim. Zur freudigen Überraschung war's diesmal die Nostalgie Komposition. Zugwagen im alten Stil mit Poslterbänken und Holzverkleidung. Schön!