Gurbsgrat 2'110m

Für heute war eine Tourenplanung nicht ganz einfach. Erhebliche Lawinengefahr und geografisch begrenztes Schönwetterfenster. Modeberge sind tabu. So wurde die Auswahl immer kleiner, bis Hans schliesslich die Idee vom Gurbsgrat hatte. Da war ich noch nie und so freute ich mich sehr darauf.

Das Wetter erfreute uns von der besten Seite. Der Föhn blies kräftig um die umliegenden Gipfel und Grate. Wir waren jedoch gut abgeschirmt und merkten nicht viel davon. So verbrachte ich mit Hans und Saebu einen wunderbaren Tag im Diemtigtal.

Den höchsten Punkt vom Gurbsgrat liessen wir aus. Am Gurbssattel war es so schön warm und angenehm, warum also die paar Meter in den Sturm hinauf?!

Die Abfahrt war für mich sehr gut. Etwas Neuschnee der sich auf der verfahrenen Unterlage recht gut fahren liess. 

 

Ein prächtiger Tag mit meinen Emmentaler Freunden. Sonne pur und schöner Schnee. Dazu die schöne Landschaft des hinteren Chirel im Diemtigtal. Wieder geschenktes Glück.