Heftihütte 1'904m

Wieder einmal haben wir gemeinsam zwei Tage frei. 

Leider ist das Wetter nicht so verheissungsvoll und trotzdem möchten wir etwas unternehmen. So wählen wir eine Übernachtung in der clubeigenen Heftihütte. Sie liegt an der Schrattenflue. Genauer gesagt bei den Heftizähnen. Klettereldorado für Eingeweihte.


Wir starten nach dem Mittag und freuen uns auf unsere erste Winter-Tour. Wie gut, dass ich mein GPS bei mir habe. Der Nebel wird immer dichter und wir sehen keine Markierungen weit und breit. In dem weitläufigen Karstgebiet kann man sich schnell vertun. So finden wir dank der Satelliten metergenau zur Hütte.


Wir machen es uns gemütlich am knisternden Ofen und später erfreuen wir uns am Raclette und Glühwein. So kann der Abend noch lange dauern.

Schliesslich nisten wir uns unter den Decken ein und schlummern dem Morgen entgegen.

Dieser weckt uns mit einem Feuer am Himmel. Von hier oben das Schauspiel zu beobachten ist ein besonderes Geschenk. 

Nach dem Z'Morge brechen wir auf. Nun ist der Himmel klar und wir finden den richtigen Weg nun einfacher zurück ins Tal. 


Der Kurztrip in unsere heimatlichen Berge war total entspannt und doch interessant. Wie schön haben wir es doch in unserem Land!