Laucherenstock 2'639m

Das Gebiet bei der Bannalp entdeckte ich mit meiner Frau vergangenen Sommer. Wir überschritten den Chaiserstuel.

Heute wäre dieser Gipfel eine schlechte Wahl gewesen. Die Sonne hatte schon viel vom Schnee abgeknabbert. Nordseitig jedoch lag noch schöner Pulverschnee. 

 

Nach langer Zeit war ich heute wieder mit Martin und Saebu unterwegs. Ein herzliches Wiedersehen und ein wunderschöner Tag an einem interessanten Berg.

Der Aufstieg ist nordseitig und sehr abwechslungsreich. Auch ohne Sonneneinstrahlung kamen wir ziemlich ins schwitzen. Die Spur war steil angelegt, aber auch die Hänge sind steil. So hatten wir schon bald schöne Tiefblicke zur Bannalp und in die Weite. 

Bald wurde es noch steiler und wohl dem, der die Spitzkehre beherscht. Hier sollte man stellenweise nicht ausrutschen.....

Auf dem sonnigen Gipfel tat sich uns ein weites Panorama auf. Mir imponierte der Tiefblick zu unserem Startpunkt hinab. Immerhin 1'000HM fast direkt unter uns!

 

Die Abfahrt war wieder ein Genuss. Wir trafen immer wieder schönen Pulverschnee vor. Ein paar Mal galt es ziemlich steile Partien abzufahren. Ein besonderer Moment war, als ein Adler nur wenige Meter über unseren Köpfen seine Kreise zog. Wir waren uns nicht ganz sicher, ob er ev einen Angriff auf uns plante. - Eine besondere Begegnung.

 

Die Abfahrt von der Bannalp hinunter zur Talstation war dann eher ruppig und kostete doch noch einige Kraftreserven der Beine. Schliesslich landeten wir glücklich und zufrieden wieder dort, wo wir aufgebrochen waren.

 

Herzlichen Dank Martin für den guten Tipp!