Theodulhorn 3'469m

Nun kommt langsam die Zeit um höhere Regionen zu besuchen. Bei Zermatt lassen sich einige Gipfel dank den Bahnen recht bequem besuchen. 

Erste Station ist die Testa Grigia. Eine Erhebung an der Schweizergrenze die komplett überbaut ist mit einer Hütte und einer Seilbahnstation. Auf der Piste gleite ich abwärts an den Fuss des Theodulhorns. Hier verlasse ich die Piste und steige zum Nordosthang wo ich angenehm hinauffellen kann. Im Furggsattel präsentiert sich mir der Gipfel jungfräulich unverspurt. So ziehe ich die letzten 100HM meine eigene Spur und stehe dann glücklich auf dem Gipfel. Wie eine Insel ragt der Berg inmitten der Skianlagen heraus. Hier geniesse ich eine längere Pause. 

Nach einer kurzen Abfahrt im Pulverschnee ziehe ich weiter dem Furgghorn entgegen. Weit ist es nicht. Kurz unter dem Gipfel mache ich Skidepot und steige den Rest zu Fuss auf. Hier beeindruckt das nahe Matterhorn mit seiner schieren Grösse und Wucht. Der kühle Wind lässt keine lange Rast zu.

So fahre ich nun auf den Pisten bis vor die Tore von Zermatt. Eine schöne und lange Abfahrt auf fast leeren Pisten.