Glacière de Monlési - Val de Travers

Gemeinsam mit meiner Frau plante ich eine Tour die nicht zu anstrengend sein sollte. Da kam mir der Tipp meiner Arbeitskollegin genau richtig. Sie besuchte den unterirdischen Gletscher eine Woche zuvor und war begeistert.


Wir starteten in La Brévine bei schönem und warmem Wetter. Über Weiden und schöne Wanderwege peilten wir also den Gletscher an. Unterwegs hatten wir eine herzliche Begegnung mit einem Bauern der uns spontan zum Mittagessen einlud. Schade, dass wir grad kurz zuvor unser Pick Nick verspeist hatten. Bald darauf überraschten wir einen Fuchs der auf dem gemähten Feld ebenfalls auf Futtersuche war. 

Der Besuch der unterirdischen Höhle die vergletschert ist war der Höhepunkt des Tages. Wir hatten Steigeisen und Stirnlampe dabei und konnten uns so gut in der Höhle bewegen. Nach diesem Erlebnis ging's weiter bis nach Fleurier. Unterwegs besuchten wir noch drei Hügel die sich als Gipfel in unsere Sammlung einreihten.


Den Tag rundeten wir mit einem Nachtessen am Hafen von Neuenburg ab. 

Diese Wanderung kann ich jedem wärmstens empfehlen. Die Hügel können auch ausgelassen werden, damit verkürzt sich die Wanderung um eine Stunde.


22km - 750HM - 7h - T2

Route siehe Karte in der Bildergalerie

Download
20150826 Glacière.gpx
GPS eXchange Datei 444.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0