Jebel Ram 1'754m

Mit meiner Frau und einem befreundeten Ehepaar machten wir zu viert eine Rundreise in Jordanien. Wir besuchten verschiedene historische Stätten wie Petra oder den Mount Nebo (Mosesberg)

Zwei Tage verbrachten wir im Wadi Ram in der Wüste. Es ist ein breites Tal das gesäumt ist von Bergen. Einer davon ist der Jebel Ram und der höchste Berg Jordaniens.

Wir hatten einen freien Tag zur Verfügung. Viele machten einen fakulativen Ausflug mit Quads im Sand usw. Wir wollten Bewegung und fragten einen Guide auf welchen Berg wir steigen können. Er zeigte uns die Route und so landeten wir unbewusst auf dem Jebel Ram. 

Wir waren schlecht ausgerüstet. Es war kalt und windig. Irgendwie erreichten wir den Gipfel und flüchteten sofort wieder ins warme Tal hinunter. 

Für Wanderer gibt es viele Möglichkeiten im Wadi Ram. Auch Kletterer kommen seit Neuem auf ihre Kosten.

Auch rund um Petra lässt es sich schön Wandern und kraxeln. Der Mount Nebo ist touristisch übervoll und höchstens wegen der historischen Bedeutung interessant.